Salat Veggie

Rote Bete Salat mit Gurke, Orange und Hüttenkäse

Spätestens seit Vegan-Guru Attila Hildmann jegliches Gemüse durch den Spiralschneider gejagt hat, sind die bunten Gemüse-Spirellis in aller Munde. Und auch auf unserem Blog bekommen sie heute ihren ganz prominenten Platz. Auf dem Teller landet ein Rote Bete Salat mit Gurke, Orange und körnigem Frischkäse! 

Rote Bete: Geschmacksknaller aus der Erde

Die Rote Bete (in Österreich und Süddeutschland auch Rote Rübe oder Rahner) ist mit der Zuckerrüben und dem Mangold verwandt. Sie ist wie die beiden Gewächse eine Kulturform der gemeinen Rübe und kam wie so viele Kulturpflanzen mit den Römern nach Mitteleuropa. Die heute gleichmäßig rote Farbe ist eine Entwicklung intensiver Zucht im 19. und 20 Jahrhundert. Die Rote Bete gilt wegen ihres ausgesprochen hohen Folsäuregehalts als besonders gesund. Außerdem wird ihr blutdrucksenkende Wirkung nachgesagt. Wir lieben die Knolle als Salat, gegart aus dem Ofen oder ganz fein geschnitten als Carpaccio. Heute servieren wir sie euch in Kombination mit Gurke, Orange und Hüttenkäse. Mhhhh, yummmmmmie!

Neuer #healthyshit – voll lecker, voll gesund und voll leicht zu kochen!

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Ihr kommt spät von der Arbeit und habt keine Lust mehr darauf, noch den großen Sternekoch raushängen zu lassen? Kennen wir nur zu gut. Essen bestellen? „Nee Schatz, dann hätten wir uns den Sport heute Morgen auch sparen können.“ Stimmt – da loben wir uns Salate wie diesen. Super gesund, fix zubereitet und echt lecker! Die Rote Bete steckt voller Vitamine, Gurke und Orange sorgen für Frische und feine Säure und der Hüttenkäse verleiht dem Gericht den letzten cremigem Schliff! Perfektes Abendessen.

Rote Bete Salat mit Gurke, Orange und Hüttenkäse

Rote Bete – gute Qualität erkennen

Die Knolle sollte nicht zu groß und nicht zu dick sein, denn dann ist ihre Textur hölzern und faserig. Feste, kleine Knollen sind dagegen besonders zart. Beim Kauf müsst ihr darauf achten, dass die Knollen eine glatte Oberfläche haben und die Haut nicht beschädigt oder verschrumpelt ist. Wenn die Rote Bete weich ist und sich eindrücken lässt, ist sie nicht mehr frisch – also Finger weg. Schwarze Flecken weisen darauf hin, dass sie zu kalt gelagert wurde – auch nicht gut.

Es gibt auch weiße und gelbe Bete. Die Varianten unterscheiden sich allerdings lediglich in der Farbe, ihr Geschmack ist fast gleich, sie sind nur manchmal etwas süßer. Fürs Auge aber echt schön 😉 .

Tim erzählt euch in diesem Blogpost noch mehr über verschiedene Wurzelgemüse!

Rote Bete Salat mit Gurke, Orange und Hüttenkäse

Rote Bete Salat mit Gurke, Orange und Hüttenkäse

 Rezept für Rote Bete Salat mit Gurke, Orange und Hüttenkäse

Ihr benötigt einen Spiralschneider (mit einem Sparschäler geht es auch, dann wird natürlich die Form nicht so schön)

Zutaten (für zwei Personen):

  • 3 Knollen Rote Bete (gegart oder frisch)
  • 1 Gurke
  • 2 Orangen
  • Salz und Pfeffer
  • 150 Hüttenkäse
  • Orangenmarmelade
  • guter Balsamicoessig
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Wenn ihr frische Rote Bete verwendet, müsst ihr die Knollen bei 200 °C im Ofen backen. Dafür schälen und mit etwas Olivenöl in einer ofenfesten Form 50 Minuten im Ofen garen.
  2. Die gegarte Rote Bete und die Gurke mit Hilfe des Spiralschneiders in feine „Spagetthi“ schneiden.
  3. Für das Dressing: Saft von 2 Orangen, Schale von einer Orange, 2 El Olivenöl, kleiner Schuss Balsamicoessig, 1 Esslöffel Orangenmarmelade mit Salz und Pfeffer gut vermischen.
  4. Rote Bete und Gurke mit dem Dressing vermischen und auf einem Teller anrichten. 
  5. Hüttenkäse auf den Salat klecksen und mit etwas Brot oder einfach pur verputzen. Guten Appetit!

Rote Bete Salat mit Gurke, Orange und Hüttenkäse

Rote Bete Salat mit Gurke, Orange und Hüttenkäse
Rote Bete Salat mit Gurke, Orange und Hüttenkäse

Genießt das Wochenende! Und nicht vergessen: ROCK THE KITCHEN 😀 

Line & Tim

No Comments

Leave a Reply