Deftiges Quick and Dirty

Pizza mit Sauerteig, Bärlauch und Artischocke

Pizza mit Sauerteig und Bärlauch

Die Pizza ist ein Klassiker. Ein weltweites Markenzeichen der italienischen Küche, ein Stück nationaler Identität. Die Italiener vergleichen die Herstellung einer guten Pizza gerne mit Kunst. Akademien von Mailand bis Bari beschäftigen sich damit, der nächsten Generation das Handwerk beizubringen. Kein Witz 😀 .

Auch bei uns landet der „Lieblingsfladen“ der Italiener häufig auf dem Tisch. Nicht nur den Belag, sondern auch den Teig versuchen wir immer wieder abzuwandeln… ADIAMO!

Pizza geht immer! Oder was meint ihr? Ob mit Salami, Schinken, Ananas, Thunfisch, oder vegetarisch – wir lieben es, immer etwas Neues auszuprobieren und haben unsere feinen Fladen diese Mal mit ultra-günem Bärlauch und frischen Artischockenherzen verfeinert. Dem Teig haben wir eine ordentliche Dosis Sauerteig verpasst. Dieser verleiht dem italienischen Klassiker noch einen super tollen und außergewöhnlichen Geschmack.

Yes, wir essen eine Distel 😀

Artischocken sind übrigens Blütenknospen einer Diestel, die am liebsten in warmen Mittelmeerländern wie Spanien, Frankreich oder Italien wächst. Die ersten, kleinen und besonders zarten Artischocken, kommen im Frühling in die Läden. Und genau diese haben wir uns geschnappt, in feinem Salzwasser gedämpft und auf unseren Pizzen verteilt – herrlich. Wichtig bei der Zubereitung: Die Schnittstellen der Artischocken immer sofort mit Zitronensaft beträufeln oder mit Zitronenscheiben belegen und mit Küchengarn festbinden, da sich die Artischocken sonst unschön verfärben.

Kommt sie denn eigentlich wirklich aus Italien, wie alle glauben? Oder liegen die Pizza-Wurzeln ganz woanders? Fakt ist, dass die Pizza, so wie wir sie heute kennen, also mit Tomatensoße und Käse belegt, in Neapel erfunden wurde und schmeckt dort angeblich auch am besten 😉 .
Pizza mit Sauerteig und Bärlauch

Pizza mit Sauerteig und Bärlauch

Klassiker aus Neapel: Pizza, Pizza, Pizza

Zutaten für vier Esser:

Für den Teig:

  • 700 g Weizenmehl (405 oder 00)
  • 120 g Sauerteig
  • 1 El Fleur de Sel
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 – 350 ml lauwarmes Wasser
  • 20 g frische Hef

Für die Tomatensauce:

  • 2 El Olivenöl
  • 300 g ganze Tomaten (aus der Dose)
  • 100 g frische Cocktailtomaten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Meersalz und Pfeffer zum Würzen
  • frisches Basilikum

Für den Belag:

  • 12 Scheiben Parmaschinken
  • frische Artischocken-Herzen
  • Bärlauch
  • grob geriebener mittelalter Gouda (nach Geschmack auch Mozzarella) 
  • gutes Olivenöl
  • Rucola
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das Wasser in eine große Schüssel geben und die Hefe darin auflösen.
  2. Mehl hinzugeben und zusammen mit Salz und Olivenöl zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Das exakte Verhältnis von Wasser und Mehl müsst ihr immer etwas anpassen. Ist der Teig zu klebrig, dann geht einfach noch etwas Mehl hinzu oder Wasser, wenn der zu fest geworden ist.
  4. Wichtig: Knetet den Teig richtig gut durch – gerne 5 Minuten. Dann die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch bedecken und für mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, damit die Hefe arbeiten und der Teig aufgehen kann.
  5. In der Zwischenzeit können wir die Tomatensauce zubereiten.
  6. Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen und den fein geschnittenen Knoblauch hinzugeben. Etwas dünsten.
  7. Jetzt die Tomaten hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Mit einem Pürierstab alles leicht pürieren und zum Schluss (nicht mehr pürieren) den frischen Basilikum hinzugeben. Beiseite stellen.
  9. Den Ofen volle Pulle vorheizen!
  10. Den Teig in sechs gleich schwere Kugeln teilen.
  11. Dann mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
  12. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backofengitter oder Blech legen und mit der Tomatensoße bestreichen.
  13. Ab in den Ofen, bis sich leichte Blasen bilden.
  14. Aus dem Ofen nehmen und mit dem Käse bestreuen. Wieder für ung. 5 – 10 Minuten (bis der Rand leicht braun wird) in den Ofen schieben. Herausholen und mit Schinken, Artischocken und Bärlauch belegen. Ein guter Spritzer gutes Olivenöl drauf und fertig!
Pizza mit Sauerteig und Bärlauch

Wir lieben dieses alte Schneidebrett vom Trödelmarkt!

Pizza mit Sauerteig und Bärlauch

Pizza mit Sauerteig und Bärlauch

Wir wünschen euch einen feinen Abend und eine schöne Restwoche! Rockt die Öfen und bringt die Knetmaschine zum Glühen 😀

Line & Tim

No Comments

Leave a Reply