Deftiges

Miso-Hähnchen mit Salz-Zitronen und Sesam

Miso-Hähnchen

Nom Nom! Schon beim Titel läuft uns wieder das Wasser im Mund zusammen. Dieser Miso-Geschmack. Diese Salz-Zitronen von Lines Papa. Sesam. Frühlingszwiebeln. Erdnussöl… Kommt, lasst uns kochen – das Hähnchen wartet 🙂 . 

Viele von euch haben unser lecker-schmecker Hähnchen sicherlich schon auf Instagram gesehen und auch wir können uns gar nicht satt an diesem knusprigen Kandidaten sehen. Diese tolle Farbe! Dieser wunderbare Geruch! Dieses Chicken hat’s echt drauf. Doch jetzt erstmal zum Miso…

Miso? Was ist eigentlich Miso?

Wer Miso noch nicht kennt, sollte das ganz schnell ändern. Denn die würzige Paste hat‘s in sich – sie enthält jede Menge guter Nährstoffe und schmeckt wunderbar würzig. Im Grunde ist Miso eine ganz einfache Würzpaste aus Sojabohnen, oft auch mit Getreide wie Reis oder Gerste gemischt. Um Miso herzustellen, impft man zuerst die warmen, gekochten Sojabohnen oder Getreidekörner mit aspergillus oryzae – das ist eine Großfamilie von Edelschimmelpilzen. Später helfen Hefepilze und Milchsäurebakterien ,die Bohnen in eine würzige Paste zu verwandeln. Die Fermentation dauert Monate, manchmal sogar Jahre.

… und wofür braucht man Miso?

Ganz klassisch: Für die in Japan soooooo beliebte Miso-Suppe. Dafür müsst ihr die Paste einfach in kochendem Wasser auflösen. Die so entstandene Brühe könnt ihr dann mit Zutaten wie zum Beispiel Nudeln, Tofu, Pilzen, Gemüsestreifen, Kimchi, Fleisch und vielem mehr aufpeppen – perfekt!

Zurück zum Hähnchen, dem wir heute eine feine Miso-Marinade verpassen. Zusammen mit Mirin (süßer japanischer Reiswein) geht’s dann für knapp eine Stunde in den Ofen.

Miso-Hähnchen

Rezept für Miso-Hähnchen mit Salz-Zitronen und Sesam

Zutaten:

  • 90 g weiße Misopaste
  • 5 EL Mirin
  • 2 Tl Sesamöl
  • 1 Brathähnchen (in Schmetterlingsform) + Hähnchenschenkel (wenn mehr als zwei Esser da sind)
  • 2 El Erdnussöl
  • 2 El Sesamkörner, geröstet
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Zitronen, in Scheiben geschnitten
  • 2 Knollen Knoblauch, läng halbieren

Zubereitung:

Ofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  1. Das Hähnchen mit der Brustseite nach unten auf ein Schneidbrett legen. Das Rückgrat mit einer Geflügelschere herausschneiden. Jetzt das Hähnchen wieder umdrehen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech drücken.
  2. Aus Misopaste, Mirin, Sesamöl, Salz (nur eine Prise, die Misopaste ist schon salzig) und Pfeffer die Marinade anrühren.
  3. Das Hähnchen und die Schenkel mit der Marinade einschmieren und mit Erdnussöl beträufeln.
  4. Die Zitronenscheiben und die Knoblauchknollen auf dem Backblech verteilen.
  5. Für 50 – 60 Minuten in den Ofen.
  6. Mit reingeschnittenen Frühlingszwiebeln garnieren und mit dem Sesam bestreuen fertig!

Miso-Hähnchen

Miso-Hähnchen

Dazu passen „japanische Kartoffeln“

Zutaten:

  • 700 g Kartoffeln
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Mirin
  • 1 El brauner Zucker
  • 1/2 Tl Salz
  • Sesamöl

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen.
  2. Aus den anderen Zutaten eine Marinade anrühren und die Kartoffeln damit vermischen.
  3. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kippen und für 40 Minuten zum Hähnchen in den Ofen. Fertig!

Und Salzzitronen

Zutaten:

ergibt 6 Stück

  • 6 Bio-Zitronen
  • 6 El grobes Meersalz
  • Saft von 6 Zitronen
  • etwas Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Zitronen gründlich mit heißem Wasser waschen. Von der Spitze bis etwa 2 cm über den Stielansatz kreuzweise einschneiden.
  2. In die Einschnitte jeweils 1 El Salz füllen und die Zitronen dann dicht an dicht in ein Einmachglas schichten.
  3. Das Glas verschließen und jetzt müssen die Zitronen mindestens drei Wochen ruhen.

PIN IT!


Miso-Hähnchen mit Salz-Zitrone

Und jetzt: Ab Fleisch kaufen, marinieren und ruck zuck in den Ofen damit. Es geht so schön schnell und schmeckt einfach suuuuuuper!

Wir wünschen euch ein tolles Wochenende. Für uns geht heute das „Abenteuer“ Food.Blog.Church in die nächste Runde. Zusammen mit sieben anderen Bloggern wird fleißig gekocht, gefuttert und ausprobiert – geht’s besser? Für uns nicht 😀 .

Line & Tim

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply