Deftiges Veggie

Neues Jahr, neue Rezepte, neue Ideen – Apfel-Birnen-Salat mit Walnüssen

Hello again, das neue Jahr hat begonnen. Ich bin zwar keine Hellseherin und habe wirklich keine Ahnung von bestimmten Sternenkonstellationen oder Zahlenkombinationen, aber dieses 2016 wird ein TOLLES Jahr – das spüre ich. Ich habe mir fest vorgenommen, ganz viel Zeit mit meinen Freunden zu verbringen, liebe Menschen zu besuchen und Abende mit gutem Essen und meinen Liebsten zu genießen. Zu kochen, backen, tanzen, unter der Dusche zu singen, Neues zu erfahren, wunderbare Schätze auf Trödelmärkten zu suchen, den Sommer am Meer zu verbringen, aber auch mal inne zu halten und faul zu sein, so wie jetzt auf dem Sofa. Neujahr ist doch wirklich alles erlaubt, oder? Jogginghose, Kuschelsocken, dicke Decke, Tee und Sex and the City – perfekter Sonn – ähhhh Freitag :-D. Klingt doch gut, oder? Ich habe bereits so viele Ideen und Pläne für 2016. Eine kulinarische Reise muss übrigens auch noch drin sein. Und auch für euch habe ich ganz viel Spaß und Raum eingeplant. Denn ihr macht die ganze Bloggerei doch erst so richtig besonders.

Wir ihr vielleicht schon bemerkt habt, hat sich auf meinem Blog so einiges getan. Ich habe meine Weihnachtsferien genutzt. Nicht nur zum Kekseessen und Keksebacken. Nein, ich habe meinem virtuellen Kochbuch ein neues Outfit verpasst, es mit Puderzucker bestäubt und allerlei Zutaten in der Rührschüssel vermischt. Mir schmeckt das Ergebnis ganz schön gut. Was sagt ihr? Welche Zutat fehlt euch noch?

LET’S SMOOTH!

In den letzten Tagen – Wochen … ähhhhh Monaten – habe ich es kulinarisch gesehen ordentlich krachen lassen. Dick belegte Stullen, sabschige Brownies und ein extra Stück Butter in der Soße, damit sie auch so schön glänzt wie bei Papa ;-). Ich stehe einfach auf heftig-deftiges Soulfood (danke lieber Stoffwechsel, dass du dieses Spielchen zu meinen Gunsten mitspielst). Doch trotzdem soll damit jetzt – zumindest zum Jahresanfang – erst einmal Schluss sein. Gute Vorsätze und so. Die von der Sorte: Ab sofort ernähren wir uns alle ein wenig gesünder. Mehr Obst und Gemüse und so – bi-bla-blubb. Eigentlich halte ich nichts von guten Vorsätzen, sind sie doch sowieso nach dem dritten Glas Sekt in der Silvesternacht wieder vergessen. Aber ein paar Vitamine können doch wirklich nicht schaden und deshalb freue ich mich um so mehr, dass Weihnachten ein neuer Küchenkumpel bei uns eingezogen ist. Ein richtig starker Kerl. Mit richtig Power unterm Deckel. Beim ersten Anschalten zwischen Tannenbaum und Adventskranz hatte meine Mutter die Befürchtung, dass Mr. Powermix und ich durch die Decke abheben. Doch ich kann euch beruhigen: Wir sind auf dem Boden geblieben, aber er hat’s geschafft – hat mich überzeugt. Ich bin ganz begeistert davon, wie schnell das mit dem Smoothie-Making-Shaking so geht. Früchte schnibbeln, Deckel auf, Stückchen rein, Einwürfel dazu, Deckel zu und POOOOOWER! Klasse, dieses Ding hat mir wirklich noch gefehlt. Mein neuer Kumpel und ich können es kaum erwarten, euch mit leckeren Power-Drinks zu verwöhnen. Zum Frühstück, zum Mitnehmen und für Zwischendurch – LET’S SMOOTH <3!

Vom fruchtigen Smoothie zum Apfel-Birnen-Salat, denn der hat mir den ersten Tag im neuen Jahr versüßt. Neujahr geht bei mir kulinarisch gesehen nämlich meistens einfach gar nichts. Keine Lust zu kochen, keine Zutaten im Kühlschrank (alles an Silvester verkocht) und eigentlich auch gar keinen Hunger. Dieses Rezept für einen Apfel-Birnen-Salat mit Walnüssen und Roquefort-Dressing ist da genau das Richtige. Geht super fix und schmeckt dazu noch meeeeega gut. Habt ihr Lust? Dann kann’s ja losgehen.

IMG_9588

Zutaten für zwei wenig hungrige Silvester-Nacht-Eulen:

  • 1 saurer Apfel
  • 1 Birne
  • eine Hand voll geröstete Walnüsse (für dieses Rezept habe ich gebrannte Walnüsse verwendet)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 Schälchen frische Kresse

Für das Dressing:

  • 1 Zwiebel
  • 50 g Roquefort
  • 4 El Naturjoghurt
  • 4 El Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Dieser Salat schmeckt am besten, wenn er ganz frisch zubereitet wird. Perfekt als Vorspeise, für ein Picknick oder als schnelles Abendessen. Die Kombination von knackigem Apfel, süßer Birne und scharfer Kresse ist einfach wunderbar. Damit der Genuss perfekt ist, ist es wichtig, dass das Obst ganz hauchdünn geschnitten wird. Am besten geht das mit einem Gemüsehobel.

Zubereitung:

  1. Zuerst wird das Dressing zubereitet. Hierfür alle Zutaten mit einem Stabmixer zu einer homogenen Masse pürieren. Beiseite stellen.
  2. Den Apfel und die Birne mit einem Hobel in feine Scheiben schneiden und in einer flachen Schale verteilen.
  3. Den Saft von einer Zitrone darüber gießen.
  4. Jetzt die Walnüsse im Mörser zerkleinern und über das Obst streuen.
  5. Nun das Dressing und die Kresse über dem Salat verteilen. Servieren und genießen!

IMG_9573IMG_9585IMG_9606IMG_9586

Apfel-Birnen-Salat mit Walnüssen
Write a review
Print
Für den Salat
  1. 1 saurer Apfel
  2. 1 Birne
  3. eine Hand voll geröstete Walnüsse (für dieses Rezept habe ich gebrannte Walnüsse verwendet)
  4. Saft von 1 Zitrone
  5. 1 Schälchen frische Kresse
Für das Dressing
  1. 1 Zwiebel
  2. 50 g Roquefort
  3. 4 El Naturjoghurt
  4. 4 El Apfelessig
  5. Salz
  6. Pfeffer
  7. Olivenöl
Instructions
  1. Zuerst wird das Dressing zubereitet. Hierfür alle Zutaten mit einem Stabmixer zu einer homogenen Masse pürieren. Beiseite stellen.
  2. Den Apfel und die Birne mit einem Hobel in feine Scheiben schneiden und in einer flachen Schale verteilen.
  3. Den Saft von einer Zitrone darüber gießen.
  4. Jetzt die Walnüsse im Mörser zerkleinern und über das Obst streuen.
  5. Nun das Dressing und die Kresse über dem Salat verteilen. Servieren und genießen!
HATT|GEKOCHT http://hatt-erzaehlt.com/
Genießt diesen gemütlichen Tag <3.

Küsschen.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Simone
    1. Januar 2016 at 17:59

    Hallo Karoline,
    Sieht toll aus und schmeckt bestimmt genauso gut 😉 Tolle Idee mit den gebrannten Walnüssen!
    Lieben Gruß Simone

    • Reply
      Karoline
      1. Januar 2016 at 19:16

      Vielen lieben Dank Simone :-). Hab‘ noch einen feinen Abend. Karoline

  • Reply
    Zeit für gesunde Leckereien: Gute-Laune-Superfood-Bowl – hatterzaehlt
    10. Januar 2016 at 8:08

    […] bei uns eingezogen ist. Mehr über den starken Kerl mit ordentlich Power unter der Haube erfahrt ihr in meinem letzten Post. Mr. Powermix und ich wären beim ersten Kennenlernen fast durch die Decke abgehoben – so […]

  • Leave a Reply