Frühstück Kuchen

Frühstücks-Muffins mit Haferflocken und Beeren

Hafer-Muffins

Haferflocken-Joghurt-Brombeer-Bananen-Johannisbeer-Quinoa-Gojibeeren-Chia-Zitrone-Muffins – oder auch der perfekte Start in den Tag! ACHTUNG, AKUTE SUCHTGEFAHR!

Haferflocken: Gesunde Alleskönner

Das Wort Superfood wird in letzter Zeit ja gerne für Lebensmittel wie Chia-Samen oder Quinoa genutzt, die vor ein paar Jahren noch kaum einer kannte und nun einen wahren Hype erfahren, weil sie ja angeblich so unglaublich gesund sein sollen. Das ist auch vollkommen ok, doch manchmal muss man sich auch auf Lebensmittel zurückbesinnen, die wir schon seit Jahren kennen und vielleicht gar nicht mehr richtig zu schätzen wissen. Zum Beispiel die guten alten Haferflocken. Und deswegen haben wir ihnen heute ein ganzes Muffin-Rezept gewidmet!

Das Image der zarten Haferflocke ist nämlich ziemlich angekratzt. Viele verbinden mit ihr ein langweiliges Müsli am Morgen oder schlabbriges Porridge, das man im Schüleraustausch nach England zum Frühstück vorgesetzt bekam. Doch das hat Hafer nun wirklich nicht verdient. Denn in puncto Gesundheit soll er alle anderen Getreidearten schlagen: Mehr Eiweiß und mehr Mineralstoffe hat kein anderes Korn zu bieten! Dazu kommen wichtige Vitamine. Im Hafer stecken überdurchschnittlich viele E- und B-Vitamine. Auch Calcium, Zink und Eisen sind reichlich enthalten. Also, gebt dem Hafer eine zweite Chance und probiert’s aus, denn aus dem flockigen Korn lassen sich super leckere Dinge zubereiten!

Diese kleinen Dinger haben ordentlich Power unter der Muffin-Haube

Das Rezept für unsere Muffins ist so aus der Laune heraus entstanden – und aus den Zutaten, die noch bei uns in der Schublade und im Kühlschrank rumflogen 😉 . Entstanden ist eine Art Müsli-Muffin mit vielen Zutaten, die wir gerne mögen. Beeren, Kernen, Banane, Haferflocken, und, und, und – ein perfekter Snack für den Start in den Tag oder das Tief am Nachmittag!

Die verschiedenen Beeren und der Joghurt machen die Muffins super saftig. Die Banane sorgt für die nötige Süße und die Haferflocken geben ein feine Konsistenz. Probiert’s aus und keine falsche Scheu, seid kreativ und verfeinert unser Rezept mit euren Lieblingszutaten.

Super schmecken sie bestimmt auch mit Quark im Teig, oder sauren Äpfeln und Zimt… Mhhhhhhh, man kann sie super saisonal variieren. Unter einer Kuchenglocke verschlossen halten sich die Muffins bis zu drei Tage lang.

Und jetzt ab in die Küche – die Küchenmaschine ruft!

Hafer-Muffins mit Beeren

Hafer-Muffins mit Beeren

Hafer-Muffins mit Beeren

Rezept für blitzschnelle Hafer-Muffins

Zutaten:

  • 180 g grobe Haferflocken
  • 90 g Mehl
  • 2,5 El Agavendicksaft
  • 3 Eier
  • Saft von einer halben Bio-Zitrone
  • 40 g Brombeeren
  • 40 g Johannisbeeren
  • eine Banane, zerdrückt
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 2 Tl Chia-Samen
  • 1 El getrocknete Goji-Beeren
  • 6 El gepuffter Quinoa
  • 30 g weiche Butter
  • 120 ml Milch
  • halbes Päckchen Bachpulver

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine zu einem feinen Teig vermischen.
  2. Den Backofen auf 185 Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Eine Muffinform mit Förmchen füllen oder die Mulden mit Butter einfetten.
  4. Den Teig hineingeben. Die Formen bis zum Rand mit Teig füllen.
  5. Für 20 Minuten ab in den Ofen.

Hafer-Muffins mit Beeren

Wir wünschen euch einen schönen Start in den Tag. Lehnt euch zurück, gönnt euch einen Muffin und genießt das feine Sonntagswetter! 

Wir düsen jetzt auf den Flohmarkt und decken uns mit neuem Fotokram ein, danach geht’s an den See! Wir sind raus, bis denne und Adieu!

Line & Tim

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply